Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Category: Studie

Intuition: Typisch weiblich, typisch männlich? | Max-Planck-Gesellschaft

Die Intuition gilt traditionell als weiblich und wird der männlichen Vernunft gegenübergestellt. Doch existieren diese Stereotype nach wie vor? Glauben die Deutschen immer noch, dass Frauen bessere Intuition in Bezug auf Menschen haben als Männer? Diesen Fragen gingen Wissenschaftler um Gerd Gigerenzer am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung nach. Wer hat die bessere Intuition – Frauen, Männer, oder gibt es keinen Unterschied? Diese Frage stellte eine Forschergruppe aus Berlin insgesamt 1.016 deutschen Frauen und Männern. Dabei ging es sowohl um das Privat- als auch das Berufsleben. Die Ergebnisse sind überraschend: Wenn es um die Wahl des richtigen Lebenspartners geht, ist die Mehrzahl der Frauen überzeugt, dass sie die bessere Intuition haben. Und die deutschen Männer stimmen ihnen zu. Lediglich 14 Prozent der Männer vertrauen ihrer eigenen Intuition bei der Partnersuche. Das gleiche Bild zeigt sich bei anderen persönlichen Fragen……Weiterlesen


Ergebnisse der Studie „Kreativität und Intuition im Unternehmensalltag“

Traditionelle Konzepte und Strategien greifen in einer zunehmend komplexeren Wirtschaftswelt immer seltener. Eine Mehrheit der Manager ist überzeugt, dass gerade „Kreativität“ und „Intuition“ die vielleicht wichtigsten Ressourcen für den Unternehmenserfolg sein werden.

Welchen Stellenwert haben Kreativität und Intuition heute im Unternehmensalltag? Dieser wichtigen Fragestellung sind wir, Thomas Menk von MentalBusiness und Sébastien Martin von PROXIDEA | Business Evolution Advisory, in einer Studie auf den Grund gegangen.Weiterlesen


Gehirn fühlt kausale Zusammenhänge

Wenn wir ein Auto sehen, das gegen eine Laternen fährt und dann eine deformierte Laterne, wissen wir instinktiv: Die Kollision ist schuld. Ein internationales Forscherteam hat nun festgestellt, dass wir solche kausalen Zusammenhänge schon beim grundlegenden Sehprozess erkennen – ohne Beteiligung von höheren kognitiven Vorgängen. Das zeigt sich daran, dass beim wiederholten Betrachten von kausalen Zusammenhängen ein ähnlicher Gewöhnungseffekt eintritt wie bei der Wahrnehmung der Größe, Farbe oder Distanz eines Objektes, wie die Forscher im Fachmagazin “ Current Biology“ berichten.Weiterlesen


Menschen treffen moralischere Entscheidungen, wenn sie denken, dass ihr Herz rast.

Menschen treffen moralischere Entscheidungen, wenn sie denken, dass ihr Herz rast. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der University of British Columbia (Kanada).

Wieso half der barmherzige Samariter im biblischen Gleichnis dem verletzten Fremden? Vielleicht, weil er auf sein Herz hörte – nicht im übertragenen, sondern im eigentlichen Sinne. Wissenschaftler der University of British Columbia (Kanada) untersuchten in mehreren Experimenten, wie verschiedene Herzraten im kardialen Feedback moralische Entscheidungen beeinflussen können. Die Forscher baten zu diesem Zweck 86 Studenten zu einem Experiment ins Labor. Während der vermeintlichen Wartezeit wurden die Probanden gefragt, ob sie schnell ein Aufnahme-Gerät für Herztöne testen könnten, das für einen anderen Versuch benötigt würde. Es handelte sich um Weiterlesen


Intuition Can Be Explained

Intuition, or tacit knowledge, is difficult to measure, so it is often denigrated. A new dissertation in education research from Linköping University in Sweden shows that there is a neurobiological explanation for how experience-based knowledge is created.

“Can’t ‘splain sump’n to somebody who doesn’t understand it”; “my legs think faster than I do” (Swedish alpine skiing champion Ingemar Stenmark). “Skate where the puck´s going, not where it´s been” (Wayne Gretsky).

Lars-Erik Björklund uses these quotations in his dissertation to illustrate what we mean by intuition, tacit knowledge, hands-on knowledge, or practical wisdom. It is based on experience and is something that experts in many fields possess.Weiterlesen


Intuition in Zeiten der Angst und des Umbruchs

Ich habe ein sehr interessantes neues Spielzug für mich gefunden: den Books Ngram Viewer aus den Google Labs Tools. Damit kann man Millionen von Google digitalisierten Büchern nach der Häufigkeit bestimmter Begriffe durchsuchen und das Ergebnis grafisch darstellen lassen. Nachfolgend habe ich dies einmal für den Begriff „Intuition“ umgesetzt. Ich habe mich bewusst auf den Zeitraum der beiden Weltkriege beschränkt und habe die Literatur der unterschiedlichen Sprachen miteinander verglichen. Hochinteressant fand ich dabei die Unterschiede der Häufigkeiten des Begriffs in der deutschen, russischen und englischen Literatur. Da Intuition im Deutschen wie Englischen gleich geschrieben wird,  habe ich den russischen Begriff für Intuition (Интуиция nach babylon.com ;-)) dem auch noch gegenüber gestellt.
Weiterlesen


Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google