Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
WAS IST INTUITION?
ERFAHRUNGSWISSEN
WAHRNEHMUNG
SOMATISCHE MARKER
SPIEGELNEURONEN
FELD

SPIEGELNEURONEN

Empathie ist eine Fähigkeit, die Gefühle, die Gedanken und Motive eines anderen Menschen so zu verstehen, als wären es die eigenen und doch bleibt man auf Distanz zu der Person. Michael Basch

Laut Neurowissenschaftlern sind Spiegelneuronen maßgeblich daran beteiligt, spontan die Absichten unserer Mitmenschen zu lesen und uns in andere Menschen hinein zu versetzen. Ob wir Handlungen bei Anderen beobachten oder sie selbst ausführen: Für Spiegelneuronen ist das offenbar ein und dasselbe. Diese interessanten Nervenzellen sind ein beliebtes Studienobjekt von Neurowissenschaftler, seit Italienische Forscher um Giacomo Rizzolatti, sie vor rund zehn Jahren im Gehirn von Affen entdecken konnten. Dieses Team war zu dem Ergebnis gekommen, dass durch das bloße Beobachten einer Handlung, die gleichen Hirnarealen und neuronalen Resonanzen wie bei dem zu Beobachteten aktiviert werden.  Der Biopsychologe Christian Keysers konnte 8 Jahre später auch die Existenz der Spiegelneuronen beim Menschen beweisen.

Spiegelneuronen könnten somit die neurobiologische Basis für unser intuitives Wissen und das Verständnis dessen, was andere Menschen fühlen, sein. Sie melden uns, was Menschen in unserer Nähe fühlen, und lassen uns deren Freude oder Schmerz mitempfinden. Deshalb ist Lachen so ansteckend, umgekehrt aber auch eine gedrückte Stimmung. Ein Kind fällt hin, weint und die Eltern fühlen mit. Ein Baby lacht von ganzem Herzen, die Mutter lacht mit und selbst vor dem Fernseher können sie in emotionalen Szenen glatt vor Freude oder Trauer in Tränen ausbrechen, obwohl wir die darstellenden Personen eigentlich gar nicht kennen. Man ist also in der Lage, die Perspektive zu wechseln und einen anderen Menschen zu verstehen.

Praktische Anwendung finden die Spiegelungsphänomene bei der Aufnahme und Weitergabe von Wissen, zum Beispiel für das Verständnis von Lernen. So lernt ein kleiner Junge von seinem Freund wie man auf dem Fahrrad fährt. Eine Sportlerin kann eine neue Sportart von ihrem Trainer lernen. Ein Instrument oder eine neue Sprache lässt sich so ebenfalls erlernen, wenn man einfach lange genug jemanden beobachtet. Wie man sehen kann, sind Spiegelneuronen etwas ganz besonderes!

Die Kommunikationswissenschaftlerin Nadia Zaboura erklärt in nachfolgendem Youtube-Video sehr anschaulich, wie Spiegelneuronen funktionieren:

Nadia Zaboura, 2008: Das empathische Gehirn. Spiegelneuronen als Grundlage menschlicher Kommunikation. VS Verlag, Wiesbaden.
Nadia Zaboura (YOUTUBE): https://www.youtube.com/watch?v=I5w6AomMvLg
Weiteres Vbideo – Was sind Spiegelneuronen (YOUTUBE): https://www.youtube.com/watch?v=WtKpBHDSDm0

GET IN TOUCH

Ihre Anfragen zu Vorträgen, Seminaren und Decision-Retreats

Kontaktanfrage